Herzlich Willkommen in der DRK Kita und dem Hort "Am Wuckenhof"

page1image880802592

„Kinder werden nicht erst zu Menschen – sie sind bereits welche.“

(Janusz Korczak)

In unserer Einrichtung heißen wir jedes Kind als einzigartigen Menschen herzlich Willkommen. Wir respektieren uns gegenseitig mit allen Stärken und Schwächen. Vielfalt wird bei uns groß geschrieben. Dadurch lernen wir voneinander und miteinander. Toleranz und Respekt stehen dabei an erster Stelle. 

Egal woher ein Kind kommt – wir gehen ein Stück des Wegs mit ihm.

Dabei können und sollen die Kinder aktiv das Leben in der Kita und im Hort mitgestalten; ihre Wünsche und Bedürfnisse sind uns sehr wichtig, genauso wie das Gefühl bei uns einen sicheren Platz zu haben und ein offenes Ohr zu finden.

Gerne stellen wir Ihnen unsere Gruppen vor

Willkommen in der Löwengruppe

In der Löwengruppe spielen und lernen 22 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren. Der Schwerpunkt unseres pädagogischen Arbeit liegt auf Sprach- und Bewegungsförderung. Außerdem liegt in dieser Gruppe ein besonderer Fokus auf der Inklusion.​
Zur Gruppe

Willkommen in der Bärengruppe

Die Bärengruppe wird von 19 Schulkindern im Alter von 6 bis 10 Jahren besucht. Schwerpunkte in der pädagogischen Arbeit sind Inklusion, qualifizierte Hausaufgabenbetreuung, Alltag als Lernfeld und Projektarbeit.
Zur Gruppe

Willkommen bei den Remixer

In der Remixergruppe sind 20 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren. Ein Schwerpunkt liegt in der zunehmend selbstorganisierten Freizeit- und Hausaufgabengestaltung und dem Erlernen lebenspraktischer Fähigkeiten.
Zur Gruppe

Wer wir sind?!

Unser DRK-Kinderhort ist seit mehr als hundert Jahren in Schwerte verwurzelt. 1993 zog die Einrichtung in das Gebäude im Westenort. Seit 2017 ist die Kitagruppe ein fester Bestandteil in unserem Angebot.

Wir betreuen rund 65 Kinder im Alter zwischen drei bis vierzehn Jahren. Davon begleiten wir zweiundvierzig Hortkinder im Alter von sechs bis vierzehn Jahren und ca. 23 Kitakinder im Alter von drei bis sechs Jahren. In allen drei Gruppen arbeiten wir inklusiv. Die Kinder sind unterschiedlichen Kulturkreisen und Religionen zugehörig und entstammen den verschiedensten Familienumfeldern.

Die Beziehungsarbeit bildet in unserem Haus den Grundstein für Vertrauen und Annahme und bietet den Kindern Orientierung, Geborgenheit und Struktur.

Ein weiterer Schwerpunkt  ist die gezielte Entwicklungsförderung durch soziales Lernen im Alltag. Zusätzlich zu der qualifizierten Hausaufgabenbetreuung finden täglich mehrere Angebote in Klein- oder Großgruppen statt, die für die Kinder nach Förderschwerpunkten und nach Interesse durchgeführt werden. Für die Kinder mit erhöhtem Betreuungsbedarf arbeiten wir in Kooperation mit der Jugendhilfe nach individuellen Förderplänen, die den pädagogischen Alltag der Einrichtung sinnvoll ergänzen.

In der Elementarpädagogik und in der Hortarbeit nutzen wir den Alltag als Lernfeld. Zusammen bilden wir  nicht nur eine Spiel- sondern auch eine Lebensgemeinschaft. Die Kinder gestalten das Alltagsgeschehen mit. Durch die große, vorherrschende Altersspanne (3-14 Jahre) kann jedes Kind dies entsprechend seines Entwicklungsstandes leben.

Regelmäßig helfen Kinder beim Einkaufen und Zubereiten der gemeinsamen Mahlzeiten. So lernen sie den Umgang mit Lebensmitteln und eine gesunde Ernährungsweise kennen und erfahren gleichzeitig etwas über kulturelle und religiöse Besonderheiten anderer Kinder, auf die wir bei der Zubereitung unserer Mahlzeiten selbstverständlich Rücksicht nehmen. Zusätzlich bieten wir den Kindern regelmäßige und vielfältige Bewegungseinheiten an, damit sie ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachgehen können und die Schulkinder einen Ausgleich zum Schulalltag erleben.

Durch die kulturelle Vielfalt der Familien ist uns die intensive und niederschwellige Sprachförderung ein wichtiges Anliegen. Darüber hinaus verstehen wir uns als vertrauensvolle Begleiter für die Kinder und deren Bezugspersonen. Durch die Vernetzung mit unterschiedlichen Kooperationspartnern können wir Eltern und Kindern ein breites Spektrum an Förderung und/oder Unterstützung anbieten. 

Das ist unser Blog

Werkzeug statt Bleistift

Die Kinder der Bärengruppe helfen tatkräftig bei der Renovierung der Gruppenräume mit. Maximilian, Kadir, Hira Nur und Krish demontieren gemeinsam das alte Bücherregal im PC-Raum

Weiterlesen

So finden Sie uns.